Das Luftgewehr

LGLG-SCheibe

 

Das Luftgewehr

ist das wohl bekannteste Sportgerät der Sportschützen. Wer sich für das Schießen mit Langwaffen (Gewehren) interessiert, beginnt normalerweise mit dem Luftgewehr. Das Luftgewehr bietet dem Anfänger die Möglichkeit, seine schießsportlichen Fähigkeiten kostengünstig zu entwickeln (Munition ist sehr billig). Die Disziplin Luftgewehr bietet jedoch nicht nur dem Anfänger ein weites Betätigungsfeld, sondern auch dem fortgeschrittenen Schützen bis hin zum Weltklasseschützen und Olympiasieger. Das Luftgewehr wird auf eine Entfernung von 10 Metern geschossen. Die “10” der Luftgewehrscheibe hat einen Durchmesser von nur 0,5 Millimetern!

Interessant ist, das nach dem 2. Weltkrieg wurde den Schützen von den Siegermächten die Ausübung ihres Schießsportes mit “scharfen Waffen” untersagt. Für eine geraume Zeit konnten die Schützenvereine nur mit – erlaubten – Luftdruckwaffen schießen. Somit hat sich das Luftgewehr im Schießsport etabliert.

In der Disziplin Luftgewehr, darf mit Luftdruckgewehren und CO2 – Gewehren mit einem Maximalgewicht von 5,5 kg geschossen werden. Die Mündungsenergie darf bei den Waffen den Wert von 7,5 Joule nicht übersteigen. Als Munition werden Geschosse (Diabolo) im Kaliber von höchstens 4,5 mm verwendet.

Der Durchmesser der „Zehn“ beträgt in dieser Disziplin 0,5 mm, der Ringabstand 2,5 mm. Der Abstand zu den Scheiben misst zehn Meter.
Einziger erlaubte Anschlagsart ist freihändig, stehend. Das heißt der Schütze muss völlig frei, ohne Anlehnung und künstliche Stützen, stehen. Für Schützen ab den 56. Lebensjahren besteht die Möglichkeit mit einer Auflage für das Gewehr zu schießen.
Als Wettbewerbsprogramme werden entweder 20 Schuss in 40 Minuten (z.B. Schülerklasse), 40 Schuss in 75 Minuten (z.B. Schützenklasse) oder 60 Schuss in 105 Minuten absolviert (einschl. Probeschüsse). Zusätzlich zu diesen Programmen existiert in der Schüler- und Jugendklasse der Dreistellungskampf. Schützen in der Schülerklasse müssen dabei innerhalb von 75 Minuten 30 Schuss, Schützen in der Jugendklasse 60 Schuss in 120 Minuten in den Positionen liegend, stehend und kniend abgeben.

Kommentar verfassen